gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Wieder entdeckter Klassiker: Robert Louis Stevenson – Der Pavillon in den Dünen

Ein schottischer Nordseestrand voller Treibsandfelder zwischen rauem Wind und tiefhängenden Wolken: Vor dieser Kulisse kämpft der Abenteurer und Vagabund Frank Cassilis um die Liebe der Bankierstochter Clara Huddlestone, indem er den heldenhaften Versuch unternimmt, ihren korrupt gewordenen Vater vor seinen rachsüchtigen Verfolgern zu retten. Stevensons abenteuerliche Erzählung Der Pavillon in den Dünen, die als spätes Frühwerk gelten kann, besticht durch ihre kompakte Dramaturgie und ihre moralisch zwiespältigen Protagonisten, die bereits auf unvergessene Figuren wie Long John Silver oder Dr. Jekyll und Mr. Hyde hindeuten. Sie fand prominente Anhänger wie Arthur Conan Doyle und Italo Calvino und verhalf ihrem Verfasser zur lang ersehnten schriftstellerischen Anerkennung.

Robert Louis Stevenson, geboren 1850 in Edinburgh, studierte Jura und wurde nach dem Studium freier Schriftsteller. Nachdem er wegen seines Lungenleidens lange vergeblich ein Klima gesucht hatte, das seine Krankheit heilte, lebte er seit 1888 auf Samoa, wo er 1894 starb. Zu seinen berühmtesten Werken zählen Die Schatzinsel (1882) und Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde (1886).

Der Pavillon in den Dünen steht zu unrecht im Schatten der oben genannten zeitlosen Klassiker und wurde nun glücklicherweise in einer wunderschönen kleinen Ausgabe im mare Verlag ( bedruckter Leineneinband im offenen Schuber, 160 Seiten l 20,00 €) veröffentlicht.

Wir verlosen zwei Exemplare. Senden Sie uns bis zum 30.11.2018 eine E-Mail mit dem Betreff „Dünenpavillon“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.