gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Seni Glaister – Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel

Es mag dickere Kartoffeln geben als die von Mr. Doubler, aber es gibt keine besseren. Seit zehn Jahren hat der englische Bauer seine Farm hoch auf einem Hügel nicht verlassen und sich ausschließlich dem Kartoffelanbau verschrieben. Während sich die Welt um ihn herum immer schneller dreht, schätzt der Eigenbrötler den Wert von einfacher Arbeit und Abgeschiedenheit. Die Einzige, die mit seiner schrulligen Art umzugehen weiß, ist seine Haushälterin Mrs. Millwood. Doch als diese irgendwann nicht mehr den Weg auf seinen Hügel findet, muss Mr. Doubler wohl oder übel hinuntersteigen und sich dem Leben stellen …

Seni Glaister arbeitet seit 30 Jahren in der Buchbranche. Ihre wenige Freizeit verbringt die Mutter von vier Kindern damit, Schweine und Rinder aufzuziehen, Berge zu besteigen, Wein anzubauen und zu schreiben. Momentan plant sie eine Wanderung zum Südpol.

Ihr amüsanter wie spannender Roman “Mr. Doubler und die Kunst der Kartoffel” ist jetzt im Harper Collins Verlag (Klappenbroschur, 456 Seiten | 14,99 €) erschienen. Ein Buch, das sich als Urlaubslektüre genauso aufdringt, wie als Empfehlung für alle Fans von nicht all zu dogmatisch ernsten Krimis.