Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Harald Schumacher - Einwurf (Wahrheiten über den Fußball und mein Leben)

Nach dem “Anpfiff” erfolgt der “Einwurf”

“Anpfiff” schlug im März 1987 heftiger ein, als jedes Fußballbuch zuvor oder jemals wieder danach. Für Toni Schumacher, dem besten Torwart der gesamten 80er Jahre, war dies der Anfang vom Ende. Nun legt er mit “Einwurf” 30 Jahre später seine Biografie-Fortsetzung nach.

In “Einwurf” erzählt Toni Schumacher, mittlerweile Vizepräsident des 1. FC Köln, wie sein Leben nach dem “Anpfiff«”verlief und was es persönlich bedeutet, den schwierigen Weg zu gehen. Zudem skizziert er, wer hierzulande für den ehrlichen und transparenten Sport steht und was getan werden muss, um den deutschen Fußball weiterzuentwickeln. Denn klar ist unter anderem auch, dass der Grat zwischen fortwährendem Doping und beschleunigter Regeneration schmal ist und dass die Liga ungebremst hunderte Millionen Euro für Spielerberater ausgibt.

“Anpfiff” hat sich weltweit 1,5 Millionen mal verkauft. Ob dies mit “Einwurf” auch gelingt, wissen wir noch nicht. Doch auch bei “Einwurf” ist jetzt schon gewiss: Toni Schumacher schreibt weiterhin kritisch und visionär, offen und direkt und lässt sich von niemanden den Mund verbieten. Gelungen ist ihm mit “Einwurf” (Heyne Verlag, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm  mit Farbbildteil + s/w-Fotos im Text  l 19,99 €) auf jeden Fall das bisher spannendste Fußballbuch des Jahres.