Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Schorsch Kamerun - Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens

Schorsch Kamerun – Punk als Lebenseinstellung

“Anarchy!”, brüllen sie in naiver Begeisterung am Bimmelsdorfer Strand und rennen los. Die Vorgarten-Rasenmäher im Nacken, werden Horsti und seine Clique von Ordnungsmenschen, Altnazis und der bleiernen Zeit nach dem Wirtschaftswunder schikaniert – bis sie lernen, sich zu wehren.

Sie beginnen auszubrechen, dahin, wo es Freiräume gibt. Horsti wird Profi im Überlisten von Cheftypen. Immer geschickter bastelt er an dadaistischen Täuschungskonzepten, verweigert den Wehrdienst und flieht in die Großstadt. „Gemeinsam sind wir stark!“ Zwischen letzten bürgerfeindlichen Stadtteilen und selbst geschaffenen Strukturen suchen die „genialen Dilettanten“ nach einer kollektiven Haltung. Gegenkultur, »penniless jetset«, Anti-Kunst und ganz viel schlecht mitsingbare Musik. In ihrer Angriffslust steckt die Sehnsucht nach Zugehörigkeit, nach Scheißebauen und lebenswerten Utopien. Und dann die Reibung an den Institutionen: Horsti inszeniert Opern, lernt alles kennen, was in der Welt der Hochkultur Rang und Namen behauptet – und bleibt Aktivist und Zweifler. Am Ende erkennt er, dass all die Widersprüche Teil seines Lebens geworden sind.

Schorsch Kameruns (Theaterregisseur, Autor und Kopf der Punkband “DieGoldenen Zitronen”) Geschichten sind die Erinnerung an eine rasende Biografie, wie er sie selbst erlebt hat. Er erzählt von rauschhaften Experimenten und unerforschten Kampfzonen bei ständiger Haltungsüberprüfung, von einer »Ästhetik des Widerspruchs«, vor allem aber von dem Ringen um Integrität. Schorsch Kamerun ist seit 32 Jahren Sänger und Kopf der wichtigsten deutschen Punkband “DieGoldenen Zitronen”, seit der Jahrtausendwende ein gefragter Theaterregisseur und seit dem Buch “Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens” ein Romanautor, der die Sprache auch in dieser Kunstform beherrscht und seine Leser zu begeistern weiß.