Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Neuer Deutscher Film: Schonzeit für Füchse

Die späte Adenauerzeit, Düsseldorfer Kleinbürgermilieu, die Villen reicher Ruhrgebiets-Bosse und die Jagden der niederrheinischen High Society sind der Hintergrund für eine marode Liebesgeschichte zwischen einem Filmjournalisten und einer Verleihsekretärin. Mit den “Füchsen” sind die Söhne gemeint, die versuchen, sich gegen versteinerte Traditionen, autoritäre Bevormundung, soziale und sexuelle Normen aufzulehnen. Treibjagd! Pardon wird nicht gegeben! Nicht für die Füchse und nicht für die Söhne, die eine Zeit lang glauben, aus dem Gehege einer verhassten bürgerlichen Welt ausbrechen zu können. Bis sie selbst zur Strecke gebracht werden.

Die Filmperle “Schonzeit für Füchse” von Peter Schamoni (“Frühlingssinfonie”) gehört neben Alexander Kluges “Abschied von gestern”, Volker Schlöndorffs “Der junge Törless” und “Das Brot der frühen Jahre” von Herbert Vesely zu den Klassikern des Jungen Deutschen Films, aus dem wenig später der Neue Deutsche Film wurde, die kreativste Phase der deutschen Filmgeschichte. Bei Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film) ist der großartige Film (DVD und Blu-ray) im edlen Mediabook mit 24-seitigem Booklet und sehenswerten Extras (Originaltrailer, Bericht über die Dreharbeiten (1965), Bericht zur Filmpremiere (1966), “Die Teutonen kommen” (Kurzfilm von 1962), Helmut Förnbacher und Jost Vacano erinnern sich) erschienen. Wiederentdeckungswert!

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 15.11.2019 eine E-Mail mit dem Betreff „Schonzeit“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.