Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Robert E. Dunn – Dead Man’s Badge

Longview Moody ist Berufsverbrecher, doch er hat sich mit den falschen Leuten angelegt. Um den Auftragskillern zu entgehen, die nun Jagd auf ihn machen, nimmt er die Identität seines toten Zwillingsbruders an und wird Polizeichef von Lansdale, einer kleinen Stadt in Texas. Damit der Betrug nicht auffliegt, versucht Moody alles, um in die Fußstapfen seines Bruders zu treten und seine Täuschung solange wie möglich aufrecht zu erhalten. Dumm nur, dass die Kleinstadt zu allem Überfluss von einem mexikanischen Drogenkartell terrorisiert wird. Es dauert also nicht lange, bis die Geheimnisse der Lebenden und der Toten aufeinanderprallen, und Longview auf die Qualitäten seines alten Lebens zurückgreifen muss, um für Gerechtigkeit zu sorgen … und Rache zu üben.

Robert E. Dunn wurde in eine Soldatenfamilie hineingeboren und wuchs in den Ozarks von Missouri auf. Im Alter von elf Jahren schrieb er seinen ersten Roman – indem er kurzerhand eine Comicserie von Jack Kirby in eine handgeschriebene Novelle verwandelte. Über viele Jahre hinweg schuf er zahlreiche Film- und Videoproduktionen, darunter Dokumentationen, Lehrfilme und Reiseberichte, bis er sich erst um die Jahrtausendwende herum wieder auf seine frühe Leidenschaft besann. Der perfekte Zeitpunkt für eine Veränderung …

Sein kluges, hochspannendes Buch “Dead Man’s Badge – Sterben in Lansdale” ist jetzt im Luzifer Verlag (Klappenbroschur, ca. 360 Seiten | 14,95 €) erschienen.

Wir verlosen vier Exemplare. Senden Sie uns bis zum 31.01.2020 eine E-Mail mit dem Betreff „Dead Man’s Badge“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.