Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Ralph Caspers – Wenn Papa jetzt tot ist, muss er dann sterben?

Der Tod gehört zum Leben dazu – wir wissen, dass wir den Tod akzeptieren müssen und dieser kein Tabuthema in unserem Leben sein darf. Und doch können wir es kaum fassen, wenn ein geliebter Mensch von uns geht. Und wie erst müssen sich Kinder fühlen, die diese Erfahrung zum ersten Mal machen? Sei es der geliebte Hamster, der morgens im Käfig liegt, die Oma, die ein stolzes Alter erreicht hat oder sogar ein Elternteil, das viel zu früh gehen musste – Ralph Caspers zeigt, wie wir unseren Kindern diese schwere Zeit etwas leichter machen können, um sie am Ende der Trauer wieder glücklich durchs Leben gehen zu sehen.

Ob in der “Sendung mit der Maus” oder bei “Wissen macht Ah!” – Ralph Caspers ist aus der deutschen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Seit über 20 Jahren verfolgen regelmäßig Kinder zwischen 6 und 16 Jahren seine Sendungen und werden jedes Mal etwas schlauer. Die besondere Art seiner Wissensvermittlung begeistert auch Erwachsene, die nicht selten diverse Bildungslücken dank Ralph Caspers schließen können. Er ist Moderator, Schauspieler und Autor.Ralph Caspers ist Schirmheer der TrauBe (Trauerbegleitung für Kinder) in Köln, der in frühen Jahren selbst seinen Vater verlor. Schon seit fünf Jahren hilft die TrauBe Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, ihrer Trauer besser zu bewältigen.

Sein feinfühliges, kluges Buch “Wenn Papa jetzt tot ist, muss er dann sterben? Wie wir Kindern in Trauer helfen können” ist jetzt bei LÜBBE (Hardcover, 288 Seiten | 20,00 €) erschienen.

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 17.08.2020 eine E-Mail mit dem Betreff „Papa“ an: verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info