Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Umberto Eco - Die Fabrikation des Feindes und andere Gelegenheitsschriften

Pointierte Betrachtungen zu aktuellen Fragen von Umberto Eco

Der Mensch kann offenbar ohne Gegner und Feindbilder nicht sein. Das ist das Fazit des titelgebenden Textes in diesem Band, der pointierte Betrachtungen zu aktuellen Fragen sowie Themen aus Kunst, Religion, Geschichte und Geografie enthält. Anregende, unterhaltsame Stellungnahmen eines leidenschaftlichen Essayisten, dem es immer gelang, die Leser von dem zu überzeugen, was ihm am Herzen lag.

Letztes Jahr ist Umberto Eco, der vermutlich bedeutendste Autor seiner Generation, im Alter von 84 Jahren verstorben. Umberto Eco war Schriftsteller, Philosoph, Semiotikprofessor und Kolumnist, er forschte zu verschiedenen Themen und war Italiens Über-Intellektueller. In seinem langen Leben bekam Eco 39 Ehrendoktorwürden, sieben Orden und zahlreiche Preise verliehen. Er veröffentlichte sieben Romane (darunter das über 14 Millionen Mal verkaufte Meisterwerk “Der Name der Rose”), über 30 Sachbücher, dazu Kinderbücher und viel andere Publikationen. “Die Fabrikation des Feindes und andere Gelegenheitsschriften” zeigt nun elf Monate nach seinem Tod noch einmal die Genialität des großen Lombarden.