gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Pierre Lemaitre – Wir sehen uns dort oben

1919. Der Albtraum des Ersten Weltkriegs ist endlich vorbei, und das geschundene Frankreich versucht krampfhaft, in die Normalität zurückzufinden. Dabei sind die zahlreichen Soldaten, die nun von den Schlachtfeldern heimkehren, oft eher hinderlich. Das erfahren auch Albert und Édouard, der eine schwer traumatisiert, der andere entsetzlich entstellt. Also schmieden sie einen verwegenen Plan, um sich an den vaterländischen Heuchlern zu rächen. Niemand soll ungeschoren davonkommen. Vor allem nicht Offizier Pradelle, jener Mann, durch dessen Machtgier Albert fast ums Leben gekommen wäre und der nun zu einem besonders zynischen Kriegsgewinner mutiert ist.

Pierre Lemaitre, 1951 in Paris geboren, ist Autor mehrerer preisgekrönter Kriminalromane. »Wir sehen uns dort oben« wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt. Der Autor lebt in Paris.

»Wir sehen uns dort oben« gehört zu den intelligentesten, warmherzigsten und besten Romane über diese frühe Phase des 20. Jahrhunderts. Das tolle Buch ist im btb Verlag (Taschenbuch, Broschur, 528 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung | 12,00 €) erschienen.

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 31.03.2019 eine E-Mail mit dem Betreff „oben“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.