Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Melba Escobar – Die Kosmetikerin

In Bogotás exklusivster Wohngegend liegt der Kosmetiksalon „Haus der Schönheit“. Eine der gefragtesten Kosmetikerinnen ist die alleinerziehende Karen. Ihre Kunden teilen ihre intimsten Geheimnisse mit ihr, ob sie will oder nicht. Karen weiß alles über ihre Affären, ihre Ängste, ihre Geheimnisse. An einem regnerischen Nachmittag kommt ein junges Mädchen in Schuluniform zur Behandlung. Sie riecht nach Alkohol und will sich ganz offensichtlich für ein Rendezvous schön machen lassen. Am nächsten Tag ist das Mädchen tot. Karen war die letzte Person, die das Mädchen lebend gesehen hat, und eine mörderische Dynamik nimmt ihren Lauf.

Melba Escobar, geboren 1976 in Kolumbien, schreibt regelmäßig für die Zeitungen El País und El Espectador. Neben ihrer Tätigkeit als Journalistin hat sie bislang drei Romane verfasst. Die Kosmetikerin wurde als bester Roman 2016 mit dem kolumbianischen Premio Nacional de Novela ausgezeichnet. Zudem arbeitet Melba Escobar an mehreren Literaturprojekten für Kinder mit. Sie lebt mit ihrer Familie in Bogotá.

Ihr exzellenter, von der ersten bis zur letzten seite fesselnder Roman “Die Kosmetikerin” ist jetzt im Heyne Verlag (Taschenbuch, Klappenbroschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm | 9,99 €) erschienen.

Wir verlosen zwei Exemplare. Senden Sie uns bis zum 31.01.2020 eine E-Mail mit dem Betreff „Kosmetikerin“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.