Aktuelles, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Tim Krohn: Aus dem Leben einer Matratze bester Machart

Die Chronik einer Matratze

Der ewige Optimist Immanuel Wassermann erwirbt zur Feier seiner Spontanhochzeit mit einer gerade eroberten Italienerin eine deutsche Qualitätsmatratze. Gegen den Rat seiner Freunde (er ist Jude, wir schreiben das Jahr 1935) macht er sich mit seiner Angetrauten auf nach Berlin. Das Schicksal trennt die beiden, verschlägt sie wieder in den Süden – ihre Matratze ebenfalls. Und das ist nur der Anfang der Abenteuer dieser Matratze bester Machart: In den folgenden sechzig Jahren reist sie durch halb Europa. Sie fungiert als Liebesnest, Zuflucht, Spielzeug, Bettstatt, Krankenlager oder als Retterin in der Not – und verändert das Leben der Menschen, die auf ihr liegen.

Krohn überrascht mit einer zunächst grotesk-makabrem Erzählung, die sich im Laufe der 112 Seiten zu einem raffinierten Handlungsbogen entwickelt, der mit reduzierten Mitteln die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert aus einem ganz besonderen Blickwinkel erzählt.

Tim Krohn, geboren 1965 in Nordrhein-Westfalen, lebt als freier Schriftsteller in Santa Maria im Münstertal und wurde für sein Schaffen bereits unter anderem mit dem Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis ausgezeichnet. Sein Buch “Aus dem Leben einer Matratze bester Machart” ist nun bei Diogenes (detebe, 112 Seiten l 10,00 Euro) erschienen.