Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Margarete Stokowski, Rebecca Strickson – We are Feminists!

Im Jahr 2019 feiert Deutschland 100 Jahre Frauenwahlrecht – für junge Frauen im Zeitalter von #metoo und #timesup unvorstellbar, dass Frauen erst seit etwas mehr als drei Generationen die vollen bürgerlichen Rechte innehaben! Grund genug, einen Blick zurück auf die Geschichte der internationalen Frauenbewegung zu werfen.

Als Chronologie der wichtigsten Ereignisse und Errungenschaften im Kampf um Frauenrechte, vermittelt »We are Feminists« alles Wissenswerte über Namen, Daten und Fakten: in modernem Buchdesign verpackt und gespickt mit Illustrationen, Karten und Grafiken. Dazu werden die wichtigsten Protagonistinnen vorgestellt, die den Feminismus in über 150 Jahren geprägt haben – von Emmeline Pankhurst, Simone de Beauvoir und Alice Schwarzer bis zu Chimamanda Ngozi Adichie, Michelle Obama und Malala Yousafzai. Ein Handbuch für eine neue Generation von Frauen, die für ihre Rechte einstehen.

Margarete Stokowski (Vorwort) verleiht in ihren Büchern »Untenrum frei« und »Die letzten Tage des Patriarchats« dem modernen Feminismus eine Stimme. Als freie Autorin schreibt sie für verschiedene Zeitungen und Magazine wie ZEIT, taz, Spiegel Online und Missy Magazine. 2019 wurde sie mit dem Kurt-Tucholsky-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin.

Rebecca Strickson (Illustrationen) ist eine britische Illustratorin und Frauenrechts-Aktivistin. Sie studierte Kunst und Kunstgeschichte am Goldsmiths College in London.

Ihe großartiges und wichtiges gemeinsames Buch “We are Feminists! Eine kurze Geschichte der Frauenrechte” ist jetzt im Prestel Verlag (Hardcover, Pappband, 128 Seiten, 15,9×18,4, 75 farbige Abbildungen | 16,00 €) erschienen.

Wir verlosen zwei Exemplare. Senden Sie uns bis zum 30.11.2019 eine E-Mail mit dem Betreff „Feminists“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.