Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Werner Streletz - Rückkehr eines Lokalreporters

Ein Lokalreporter zwischen beruflicher Tücke und pri­vater Ungewissheit

Ein Lokalreporter besucht die Kleinstadt, in der er früher ge­arbeitet hat: damals eine Zeit der beruflichen Tücke und pri­vater Ungewissheit. Erzählt wird nicht von einem laut­halsen Welt­erklärer, einem journalistischen Durchblicker, sondern von einem Zweifler, Zauderer, der sich und sein Verhalten oft in Frage stellt. Ausgeliefert dem Spannungs­feld zwischen un­ter­­schied­lichen Interessen, steht dieser Lokalreporter nicht selten auf schwankendem Boden: eher zögerlicher Provinz-Hamlet denn forscher Meinungs­macher.

Werner Streletz, geboren 1949 in Bottrop, lebt in Bochum und wurde 2008 für sein Gesamtwerk (“Pokalkampf”, “Kiosk kaputt”, “Rohbau” u.a.) mit dem Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet. Sein hervorragender, bewegender, mitunter trauriger neuer Roman “Rückkehr eines Lokalreporters” (261 Seiten l 13,80 €) liegt nun im Projektverlag vor.