gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Ruth Krauss und Maurice Sendak

Löcher gibt’s, um sie zu graben (mit Bildern von Maurice Sendak)

Arme sind zum Knuddeln da, Ohren zum Wackeln und Schnee, um sich reinzuschmeißen! In ihrem Klassiker von 1952 erklärt uns Ruth Krauss in der Sprache der Kinder die Welt: den Spielplatz, den Garten, erste Feste, Ausflüge im Schnee, das Zuhause, die Hunde und Katzen um uns herum. Dieses kleine und kluge Buch war Maurice Sendaks (“Wo die wilden Kerle wohnen”) Durchbruch als Zeichner.

Der liebevoll gezeichnete und zeitlose Kinderbuchklassiker (2016, 48 Seiten l 12,95 €) wurde nun im Carlsen Verlag neu herausgebracht.