Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Larry Brown - Fay

Larry Brown gelingt eines der Bücher des Jahres

Der Roman erzählt die Geschichte der 17-jährigen Fay, einer bildhübschen jungen Frau, die von zu Hause, von ihrem gewalttätigen Vater, wegläuft. Mit nichts als einer Packung Zigaretten und zwei Dollar in der Handtasche verlässt sie ihre Hütte im Wald und macht sich auf den Weg Richtung Küste, auf der Suche nach einem bessere Leben. Auf diesem Weg erlebt sie allerhand Bedrohliches, Gewalttätiges, aber auch Liebe und Hoffnung.

Larry Brown, geboren 1951 in Oxford, Mississippi, begann seine Schriftstellerkarriere als schreibender Feuerwehrmann. Nachdem er jahrelang erfolglos versucht hatte, seine Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht zu bekommen, erschien 1988 unter dem Titel Facing The Music seine erste Kurzgeschichtensammlung. Weitere Short Storys und fünf Romane komplettieren das Werk des Mannes aus Mississippi, der auch außerhalb der Südstaaten Kultstatus besaß und vielfach ausgezeichnet wurde. Mit seinem Werk beeinflusste er viele Songwriter, von denen einige ihm nach seinem Tod infolge eines Herzinfarkts im November 2004 mit dem Tributalbum Just One More die Ehre erwiesen.

Mit seinem Roman “Fay” ist dem viel zu früh verstorbenen Larry Brown ein mitreißendes, gefühlvolles, gleichzeitiges wildes Meisterwerk über eine 17-jährige, die von einer Katastrophe in die andere gelingt, aber imm wieder gerettet wird. “Fay” (Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 656 Seiten l 22,99 €) ist im Heyne Verlag erschienen.