gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Jakob Augstein, Nikolaus Blome – Oben und unten

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten machen sich die Abgehängten und die Vergessenen ernsthaft bemerkbar: die, die sich nur so fühlen, und die, die es tatsächlich sind. Ihre Ängste und ihre Wünsche handeln von sozialer Gerechtigkeit, aber, und das ist neu, auch von nationaler Identität. Oben und Unten ist heute mehr als der Streit um Hartz IV, Niedriglohn oder Vermögensteuer. Die neue Frage »Wer gehört dazu?« ist inzwischen genauso wichtig wie die alte Frage »Wer hat was?«. Damit ist in diesem Buch eine Debatte eröffnet, die sich nicht mehr klar mit den Positionen »links« oder »rechts« verhandeln lässt.

Jakob Augstein, geboren 1967, studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Politikwissenschaft in Berlin und Paris. Nach Stationen bei der Süddeutschen Zeitung und der Zeit ist er seit 2008 Verleger der Wochenzeitung Der Freitag. Er diskutiert wöchentlich mit Nikolaus Blome auf Phoenix in der Sendung „Augstein und Blome“ über ein aktuelles Thema.

Nikolaus Blome studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Politik in Bonn und Paris. Er war Büroleiter Brüssel und stellvertretender Chefredakteur der Zeitung Die Welt und arbeitete von 2006 bis 2013 bei BILD, als Leiter des Hauptstadtbüros und stellvertretender Chefredakteur. Nach zwei Jahren beim SPIEGEL in gleicher Funktion kehrte Blome Ende 2015 als stellvertretender Chefredakteur zu BILD zurück.

Ihr Buch ist nicht nur ein lesenswerter Schlagabtausch, sondern auch der Beweis, dass Rechts und Links noch miteinander reden können sowie ab und an sogar einen gemeinsamen Nenner erreichen. Überzeugend! Das interessante Buch ist jetzt im DVA Verlag (Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm | 20,00 €) erschienen.

Wir verlosen zwei Exemplare. Senden Sie uns bis zum 31.03.2019 eine E-Mail mit dem Betreff „Augstein und Blome“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.