gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Irene Matt – Schonungslos offen

Alexandra Rau, Kriminalkommissarin im Markgräflerland, und ihr Assistent Isidor Rogg werden zu einem Leichenfundort gerufen: Ein junger Sinto liegt erwürgt auf einem Grillplatz am Rhein. Kaum haben die Kommissare zu ermitteln begonnen, verschwindet eine junge Vietnamesin spurlos. Wenig später wird eine Studentin erdrosselt aufgefunden, und eine Ärztin kehrt nicht von ihrer Nachtschicht im Krankenhaus zurück. Und dann bitten auch noch Kollegen aus der Schweiz um Amtshilfe in einem weiteren Vermisstenfall. Unerklärlicherweise gibt es in keinem dieser Fälle auch nur eine einzige brauchbare Spur. Die Ermittlungen treten auf der Stelle, und die Kommissare geraten von allen Seiten unter Druck. Die Presse sitzt ihnen im Nacken, die Schweizer Kollegen mischen sich ein, und der Minister droht damit, ihnen den Fall zu entziehen. Alexandra vermutet längst, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben, und sieht sich überdies gezwungen, einem furchtbaren Verdacht nachzugehen: Kommt der Mörder womöglich aus ihren eigenen Reihen? Was sie nicht ahnt, ist, dass der Täter sie schon im Visier hat. Ein diabolisches Katz -und-Maus-Spiel beginnt, das Alexandra an ihre Grenzen und in große Gefahr bringt.

Irene Matts spannender Krimi ist jetzt im Verlag am Eschbach (Hardcover, 288 Seiten) erschienen.

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 31.10.2019 eine E-Mail mit dem Betreff „schonungslos“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.