gesehen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gesehen: Die Rosen von Dublin (DVD)

Französischer Kult-Sechsteiler aus den 80ern

Rosen von Dublin

Der französische Zeitungsreporter Chris Bardol wird in Paris nach einem Rugbyspiel zwischen Irland und Frankreich von drei handfesten Iren vermöbelt. Bevor ihm die Sinne schwinden, grüßen die drei ihn noch nett von ihrer Schwester. Auf dem Krankenlager erinnert er sich an seine Liebschaft mit einer schönen Irin, etwa zehn Jahre zuvor in Dublin. Wieder genesen, reisen er und sein Freund Paolo kurzerhand nach Irland, um die Sache aufzuklären und bei passender Gelegenheit, gleich ein wenig Vergeltung zu üben. Einige Raufereien später wird Chris klar, dass seine damalige Begegnung Früchte getragen hat: den zehnjährigen Anthony.

Obwohl die französische Miniserie von 1981 nur zweimal im deutschen Fernsehen lief, erfreut sich der Sechsteiler auch heute noch großer Beliebtheit. Einer der Gründe für den Kult-Status ist zweifellos die Musik Vladimir Cosmas. Einmal gehört, bleibt die Titelmelodie unauslöschlich in Erinnerung. Pidax hat die komplette Serie in einem 3-DVD-Schuber (circa 307 Min.) veröffentlicht.