gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Robert M. Zoske - Flamme sein!

Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose

Ohne Hans Scholl hätte es die Weiße Rose nicht gegeben. Aber wie kam der 23-Jährige dazu, sein Leben im Kampf gegen Hitler zu riskieren? Robert Zoske zeichnet auf der Grundlage von bisher unbekannten Dokumenten ein neues, faszinierendes Bild von einem jungen Mann, den der Heroismus des Nationalsozialismus ebenso anzog wie eine naturmystische Frömmigkeit, dessen Freiheitsdrang aber seine größte, kompromisslose Leidenschaft war. „Ganz leben oder gar nicht!“, notierte Hans Scholl, und es ist erstaunlich, welche Erfahrungen sich in seinem kurzen Leben verdichten. Während er zum Fähnleinführer in der Hitlerjugend aufstieg, leitete er eine verbotene Jugendgruppe, die abenteuerliche Fahrten unternahm und verpönte Schriftstellerlas. Er liebte Jungen und Mädchen, schrieb Gedichte und Erzählungen.…   

Robert M. Zoske, Dr. phil., evangelischer Theologe, war bis 2017 Pastor in Hamburg. Von ihm erschien zuletzt Sehnsucht nach dem Lichte. Zur religiösen Entwicklung von Hans Scholl (2014). Einem größeren Publikum ist er durch Radiosendungen zu Kunst und Religion und zahlreiche Vorträge über den Widerstand der Weißen Rose bekannt.

Sein neues Buch ” Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose” macht nachdenklich, traurig und wütend zugleich. Gleichzeitig fesselt es einen von Anfang an durch völlig neue Blickwinkel über Teilnehmer der berühmtesten Widerstandsgruppe aller Zeiten. Das Buch (gebunden, 368 S., mit 44 Abbildungen  l 26,95 €), das eines der interessantesten zum Thema Weiße Rose ist, ist nun im C.H Beck Verlag erschienen.

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 15.03.2018 eine E-Mail mit dem Betreff „Weiße Rose“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.