gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Markus Meeder, Andreas Meeder - Dortmund - Bilder aus den 50er- und 60er-Jahren

Dortmund in der Nachkriegszeit

200 unveröffentlichte Fotografien versetzen den Betrachter in diesem reich ausgestatteten Bildband zurück in die Nachkriegsatmosphäre, in eine Zeit, in der die Schlote noch rauchten, die Dortmunder Brauereien Umsatzrekorde feierten und zwischen Nierentisch und Milchbar, Borsigplatz und „Roter Erde“ das Wirtschaftswunder ein völlig neues Lebensgefühl verbreitete.

Markus Meeder, Jahrgang 1974, stammt aus Dortmund und beschäftigt sich in seiner Freizeit leidenschaftlich mit der Geschichte seiner Heimatstadt. Der Mediengestalter besitzt ein umfangreiches Archiv historischer Ansichtskarten und Fotografien.

Sein beeindruckender Bildband (168 Seiten, ca. 200 Abbildungen, Format 22,7 x 27,4 cm, Hardcover l 30,00 €) über die Ruhrgebietsmetropole Dortmund in einer fast vergessenen Zeit ist jetzt im Sutton Verlag erschienen.