Ausgabe 03 / 2018, Die Aktuelle, Ratgeber, Versorgung / Pflege
Schreibe einen Kommentar

Mehr Bewegungsfreiheit bei Inkontinenz dank moderner Hilfsmittel

Diskret und wichtig: Volkskrankheit Inkontinenz

Mehr als ZEHN MILLIONEN Menschen in Deutschland leiden an Inkontinenz. Die Dunkelziffer liegt jedoch weitaus höher, denn das Unvermögen, Urin oder auch Stuhlgang bewusst und kontrolliert zurückzuhalten, ist ein Tabuthema. Das gilt glücklicherweise nicht für Sanitätshäuser. Hier finden Menschen mit Inkontinenz neben aufsaugenden Hilfsmitteln auch ableitende Produkte, wie beispielsweise Urinalkondome, Einmal- oder Dauerkatheter. Beim Sanitätshaus Rosenkranz Scherer in Bad Homburg kümmert sich ein sechsköpfiges care team um die Beratung von Inkontinenzpatienten und die Anpassung ableitender Hilfsmittel: Teamleiter Michael Fahrenbruch, Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz, Wund Maria Mayer sowie vier ausgebildete Gesundheits- und Altenpflegerinnen mit entsprechenden Zusatzausbildungen. Das SANITÄTSHAUS AKTUELL Magazin sprach mit den beiden erfahrenen Experten.

Text: Carolin Oberheide

Lesen Sie den kompletten Text “Mehr Bewegungsfreiheit bei Inkontinenz dank moderner Hilfsmittel” in der aktuellen Ausgabe Ihres SANITÄTSHAUS AKTUELL Magazins. Das Heft erhalten Sie ab dem 15. August 2018 in Ihrem Sanitätshaus oder können es alternativ direkt bei uns bestellen

SANITÄTSHAUS AKTUELL abholen SANITÄTSHAUS AKTUELL bestellen

Bildnachweise Headerfoto: © Sanitätshaus Rosenkranz Scherer GmbH