Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Stefan Zweig - Die Welt von Gestern

Die Welt von Gestern – Erinnerungen eines Europäers

Stefan Zweigs »Erinnerungen eines Europäers« bieten ein lebendiges Panorama des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Dieses autobiographische Zeitgemälde erscheint nun in einer kommentierten Ausgabe. Zum ersten Mal wird der Text auf der Grundlage von umfangreichem, teilweise bisher nicht ausgewertetem Quellenmaterial mit einem breiten kulturwissenschaftlichen Ansatz erschlossen. Durch die Auswertung von Notizen, Kalendern und anderen persönlichen Dokumenten lässt sich Zweigs Umgang mit den eigenen Erinnerungen – bewusste Auslassungen, Betonungen oder Verschleierungen – erstmals im Detail nachvollziehen. Bezüge zur Biographie und zum Werk werden ebenso offengelegt wie die Verbindungen zu Zeitgenossen und politischen Ereignissen. Als Textgrundlage dient die Fassung des Erstdrucks (Bermann-Fischer, Stockholm 1942).

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und lebte ab 1919 in Salzburg, bevor er 1938 nach England, später in die USA und schließlich 1941 nach Brasilien emigrierte. Mit seinen Erzählungen und historischen Darstellungen erreichte er weltweit in Millionenpublikum. Zuletzt vollendete er seine Autobiographie ›Die Welt von Gestern‹ und die ›Schachnovelle‹. Am 23. Februar 1942 schied er zusammen mit seiner Frau »aus freiem Willen und mit klaren Sinnen« aus dem Leben.

Sein fantastisches, großartiges und zeitloses Werk “Die Welt von Gestern – Erinnerungen eines Europäers” (704 Seiten, gebunden l 32,00 €) ist jetzt neu im S. FISCHER Verlag erschienen. Dieses Buch sollte in keinem gut sortierten Buchregal fehlen und empfiehlt sich obendrein als Pflichtlektüre an Schulen.

Wir verlosen zwei Exemplare. Senden Sie uns bis zum 15.12.2017 eine E-Mail mit dem Betreff „Welt“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.