Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Liv Strömquist - Der Ursprung der Welt

Feministisch, bissig, lehrreich: Der Ursprung der Welt

In Der Ursprung der Welt zeichnet die Autorin Liv Strömquist die Kulturgeschichte der Vulva nach – von der Bibel bis Freud, vom unbeholfenen Biologieunterricht bis hin zur aktuellen Tamponwerbung. Sie bedient sich des Mediums Comic, um in sieben Episoden auf nonchalante und scharfsinnige Art die noch immer geltenden patriarchalen Machtverhältnisse in Frage zu stellen und bestehende Probleme pointiert zu benennen.

Die studierte Politikwissenschaftlerin Liv Strömquist ist nicht nur eine umtriebige Künstlerin, sondern auch eine über die Grenzen der schwedischen Comic-Szene hinaus viel beachtete Stimme, die ihre politische Haltung und das soziologische Interesse zu feministischen und popkulturellen Phänomenen in den Fokus ihres Schaffens stellt. In ihren beliebten TV- und Radioformaten geht sie mit bissigem Humor und vernichtender Kritik gegen bestehende gesellschaftliche Machtstrukturen an.

Mit ihrer feministischen, bissigen und lehrreichen Graphic Novel “Der Ursprung der Welt” erschuf Liv Strömquist wahrlich einen Klassiker der Erwachsenencomickunst, der im Gedächtnis bleibt. Lesenswert! “Der Ursprung der Welt” (140 Seiten , vierfarbig , Softcover l 19,95 €) ist jetzt im hervorragend aufgestellten und sortierten avant-verlag erschienen.

Wir verlosen zwei Exemplare. Senden Sie uns bis zum 31.08.2018 eine E-Mail mit dem Betreff „Welt“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.