gesehen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

Das Krumme Haus

Als Aristide Leonides, ein reicher und skrupelloser Tycoon, in seinem Bett vergiftet aufgefunden wird, erhält Privatdetektiv Hayward eine Einladung in das Haus der Familie, um den Fall aufzuklären. Dabei stellt sich heraus, dass eine der Hauptverdächtigen Aristides hübsche Enkelin Sophia (Stefanie Martini) ist, mit der Hayward in der Vergangenheit eine leidenschaftliche Affaire hatte. Er muss nun seine Gefühle überwinden und einen klaren Kopf behalten, um die temperamentvolle Sophia und den Rest ihrer feindseligen Familie in den Griff zu bekommen, damit das Verbrechen aufgeklärt wird.

“Das Krumme Haus” ist die Verfilmung einer vergleichsweise unbekannten Agatha Christie-Vorlage. Für die markanten Charaktere der französische Filmemacher Gilles Paquet-Brenner viele namhafte Darsteller gewinnen. Glenn Close (Golden Globe und Oscar-Nominierung 2019 als Beste Hauptdarstellerin für „Die Frau des Nobelpreisträgers“) verkörpert Lady Edith, die Schwester des Verstorbenen. Christina Hendricks („Mad Men“) übernimmt die Rolle seiner zweiten Frau, einer ehemaligen Tänzerin in Las Vegas. Max Irons („Die Frau des Nobelpreisträgers“) untersucht als Privatdetektiv Charles Hayward den Fall. Hinzugezogen wurde er von der Enkeltochter des Verstorbenen, Sophia, die Newcomerin Stefanie Martini spielt. Verdächtig sind auch die beiden Söhne und Schwiegertöchter von Aristide Leonidas, Philip (Julian Sands, „Naked Lunch“) und seine Frau Magda (Gillian Anderson, „Akte X“) sowie Roger (Christian McKay, „Ich & Orson Welles“) und Clemency (Amanda Abbington, „Sherlock“).

Der schöne, kurzweilige Film ist jetzt als DVD bei 20th Century Fox erschienen.

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 30.04.2019 eine E-Mail mit dem Betreff „Das krumme Haus“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.