Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Hans Mommsen - Die verspielte Freiheit

Buchklassiker: Die verspielte Freiheit – Aufstieg und Untergang der Weimarer Republik

Die Weimarer Republik gilt als erster Versuch Deutschlands, auf demokratischen Füßen zu stehen. Dem großen Historiker Hans Mommsen, bekannt dafür, “unbequeme Blicke auf die deutsche Geschichte” zu werfen (Franziska Augstein, SZ), gelang es in seinem bis heute wegweisenden Standardwerk, pointiert zu verdeutlichen, weshalb diese erste deutsche Demokratie keine reelle Chance hatte, sich zu etablieren. Zu sehr machten die verklärende Rückwärtsgewandtheit der Eliten, kompromisslose Parteien, der ökonomischer Frust und wachsender Populismus in der Bevölkerung dem jungen Staat zu schaffen – was der Machtentfaltung der NSDAP und dem Untergang der Republik den Weg bereitete. “Das Werk Hans Mommsens wird lange über seinen Tod hinaus Bestand haben. Er veröffentlichte eine Reihe wichtiger Bücher – “Die verspielte Freiheit” zählt zu meinen liebsten.” Ian Kershaw, Die Zeit “Streitbar, unbequem und unendlich klug: Hans Mommsen war der bedeutendste deutsche Zeithistoriker. Er schreckte nie davor zurück, den Deutschen die Leviten zu lesen.” Marc von Lüpke, Spiegel Online

Hans Mommsens Buchklassiker ist das mit Abstand gelungendste und intelligenteste Werk, das jemals über diese spannende Epoche verfasst wurde. Im Ullstein Verlag (Hardcover mit Schutzumschlag,864 Seiten l 42,00 €) wurde es nun endlich in einer wunderschönen Ausgabe neu herausgebracht.

Wir verlosen ein Exemplar. Senden Sie uns bis zum 31.10.2018 eine E-Mail mit dem Betreff „Freiheit“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.