gehört, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gehört: Wanda - Bussi

Neue Österreichische Welle – Das Wanda von Wien

Österreich sorgt seit einigen Jahren musikalisch für Furore. Das liegt an vielen innovativen, kreativen und mutigen jungen Musikern, allen voran die Bands „Bilderbuch“, „Kreisky“ und natürlich (schon länger) „Ja, Panik“ um Sänger Andreas Spechtl. Seit letztem Jahr gehört dazu auch die fünfköpfige Austropop-Band „Wanda“ aus Wien. Bereits im vergangenen Jahr überraschten sie mit ihrem rotzigen Debütalbum „Amore“ und dem mitreißenden Song „Bologna“. Nun liegt das zweite Album vor: „Bussi“!

Pressebilder-2015Statt sich auf dem Erfolg des Debüts auszuruhen, legen Wanda direkt nach. Die Band um Marco Michael Wanda liefert zwölf neue Songs – und was für welche. Trotz vieler guter Stücke, der stärkste Song des zweiten Albums heißt „Meine beide Schwestern“ und zeigt, wie feinfühliger Punk im Jahre 2015 funktionieren kann. Es geht, wie in anderen Liedern der Platte auch, um den hemmungslosen Rausch und die endlose Schönheit des Vergänglichen. Nicht minder genial der Abschlusstrack „Kein Herz im Hirn“, ein von Geigenspiel unterstütztes Trotzstück über das Verlassenwerden. Nach dem Debüt 2014 verkündete der Sänger „Das zweite Album wird schlechter, aber erfolgreicher als das erste“. Letzteres scheint wahrscheinlich, ersteres kann dagegen nicht bestätigt werden. Wie schon das erste, macht auch das zweit Album Lust auf mehr.

Text: Christian Sujata