Bandagen

« zurück zur Übersicht

Glossar Bandagen im Sanitätshaus

Überstrapazierte und verletzte Körperpartien benötigen gezielte Hilfe zur Regeneration, Vorsorge und Schutz. Sie müssen vor einer zusätzlichen Belastung dauerhaft geschützt werden.

Bandagen sind orthopädische Hilfsmittel zur Therapie und Prophylaxe von Verletzungen und Erkrankungen des aktiven und passiven Bewegungsapparates. Sie umschließen elastisch ein Gelenk und alle von außen auf das Gelenk einwirkenden mechanischen Kräfte können durch in die Bandage eingewebte Polster (Pelotten) dosiert und gelindert werden. Fast jedes Gelenk kann mit einer Bandage versorgt werden.

Bandagen entlasten überstrapazierte oder verletzte Körperpartien, unterstützen bei der Fixierung von Gelenkstrukturen, führen das Gelenk bei Bewegungen, reduzieren Schmerzen und Schwellungen und verbessern die Durchblutung.

(Quelle: Sanitätshaus Aktuell AG)
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Hilfsmittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder anderen Fachmann und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! SANITÄTSHAUS AKTUELL übernimmt keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
Kategorie: