gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Ray Bradbury

Drei Meisterwerke von Ray Bradbury zum Wiederentdecken

Venice, Kalifornien, 1949. Das große Vergnügungsviertel wird abgerissen. Der Tod ist überall. Im Kanal wird eine Leiche gefunden, in einer Absteige eine zweite. Am anderen Ende der Stadt ist die alte Dame, die einst Kanarienfutter verkaufte, tot; tot wie die Diva Fannie Florianna. Alle vier könnten eines zufälligen Todes gestorben sein, aber zumindest zwei Leute zweifeln daran…

>>> aus Ray Bradbury – Der Tod ist ein einsames Geschäft (Taschenbuch, 384 Seiten l 12,00 €)

In seinem Halloween-Klassiker entführt Ray Bradbury den Leser auf eine Reise, die wieder den Ursprung jenes Tages bewußt macht. Acht Jungen machen sich auf: über den Planeten und durch die Jahrhunderte – von den Grabkammern des alten Ägyptens über den Hexenkult im Mittelalter zum Kostümfest in der Gegenwart…

>>> aus Ray Bradbury – Halloween (Taschenbuch, 176 Seiten l 10,00 €)

Geheimnisvolle, magische Geschichten aus dem Reich der Einsamkeit und der Angst, der Unschuld und der Leidenschaft, des Hasses und der Sehnsucht, aus praller Mittagshitze und mondfinstrer Nacht. Zu viel oder zu wenig Liebe als Möglichkeit der Selbsterkenntnis, der Selbstkorrektur oder einer paradoxen Form von Glück…

>>> aus Ray Bradbury – Halloween (Taschenbuch, 336 Seiten l 12,00 €)

Drei Meisterwerke von Ray Bradbury, die sich als zeitlose Klassiker entpuppen und  glücklicherweise im Diogenes Verlag neu aufgelegt wurden.