gelesen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gelesen: Tessa Korber (Hrsg.) - Katzen

Katzen – Lyrische Liebeserklärungen

»Aber die Dichter lieben die Katzen«, schrieb Sarah Kirsch. Und zum Glück für den Leser fassten sie ihre Leidenschaft in Verse, durch die Jahrhunderte und auf allen Kontinenten. Von Oscar Wilde über Johann Wolfgang von Goethe bis Durs Grünbein, von Charles Bukowski bis Wislawa Szymborska – sie alle haben sich dazu inspirieren lassen, die Welt im Licht einer besonderen Liebe zu sehen: »beleuchtet von Katzenaugen« (Rose Ausländer). So hat Tessa Korber mehr als hundert Katzengedichte zusammengestellt, bekannte Klassiker, aber auch überraschende Funde, Zeilen deutschsprachiger Schriftsteller wie Übertragungen aus anderen Sprachen. Im Zusammenklang mit kleinen Essays der Herausgeberin zu den Kapiteln der Anthologie ist eine einzigartige, umfassende Sammlung entstanden, der ein Platz im Herzen und im Bücherregal aller Literaturliebhaber und Katzenfreunde sicher ist.

Das wunderschöne Buch (Gebunden, 220 Seiten l 20,00 €), nicht nur für Katzenliebhaber, ist jetzt im ars vivendi Verlag erschienen.