gesehen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gesehen: Die feine Gesellschaft

Die feine Gesellschaft

m Sommer 1910 geht an der französischen Normandieküste Seltsames vor sich: Alljährlich findet sich hier der Landadel ein, um die gesunde Meeresluft zu genießen und den pittoresken Fischern und verlumpten Muschelsammlern bei der Arbeit zuzusehen.

Doch dieses Jahr ist etwas anders: Zahlreiche Sommerurlauber verschwinden spurlos, was das etwas eigenwillige Polizistenduo Böswald und Blading auf den Plan ruft. Schnell deuten die Zeichen auf den Fischer Rohbrecht hin. Zusammen mit seinem Sohn Lümmel verdient er sich ein Zubrot, indem er wohlhabende Touristen über die Gewässer befördert; so auch die Töchter der vermögenden Familie van Peteghem. Dabei verlieben sich Lümmel und die schöne Billie van Peteghem, was nicht von allen Familienmitgliedern gutgeheißen wird.

Und während die Polizisten ratlos durch eine Dünenlandschaft voller Nymphomanen, Nudisten und Narzisten spazieren, drängt sich ein entsetzlicher Verdacht auf: Da plötzlich auch Billie van Peteghem verschwunden ist, befürchten die zwei Ordnungshüter, dass die Rohbrechts eventuell nicht nur Muscheln sammeln…

Der gelungene Film mit einer überragenden Juliette Binoche in der Titelrolle ist jetzt als DVD bei good!movies erschienen.