Fitness, Wellness
Schreibe einen Kommentar

Prof. Dr. Ingo Froböse: Drei einfache Tipps für den Rücken

Das Erste-Hilfe-Programm

Das Erste Hilfe Programm für den Rücken von Professor Dr. Ingo Froböse

Niemand muss Rückenschmerzen heldenhaft ertragen. Es gibt wirkungsvolle Akutmaßnahmen, die in den meisten Fällen vorübergehend helfen können, indem Sie den Schmerz erst einmal lindern und Sie wieder handlungsfähig machen. Gemeinsam mit dem Rückenexperten Prof. Dr. Ingo Froböse zeigt Ihnen die SANITÄTSHAUS AKTUELL drei einfache Übungen, die schnell helfen.

Maßnahmen, die schnell helfen: Lagerung und Ruhe

Anfangs hilft die Entlastung durch Lagerung und Ruhe, akute Schmerzen an Brust- und Lendenwirbelsäule zu überwinden. Finden Sie eine Position, die Ihnen angenehm ist und in der Sie einigermaßen durchatmen können. Eine bewährte Entlastungsposition ist die sogenannte Stufenlagerung.

Wann Sie unbedingt zum Arzt gehen sollten

Wenn die Schmerzen nicht verschwinden und zudem Gefühlsstörungen auftreten wie Kribbeln, Taubheitsgefühle oder leichte Lähmungen, kann es sich um einen beginnenden Nervenschaden handeln. Gehen Sie rasch zum Arzt, besonders bei folgenden Anzeichen:

  • Die Schmerzen strahlen bis weit ins Bein hinunter und sind besonders Nachts schlimm. Auch nach einer Woche tritt keine Bessrung ein.
  • Sie empfinden ein Taubheitsgefühl in Rücken, Beinen oder Genitalbereich.
  • Sie können sich nicht bücken oder den Kopf nicht nach links oder rechts drehen.

Stufenlagerung

Das Erste Hilfe Programm für den Rücken von Professor Dr. Ingo Froböse Bei der klassischen Stufenlagerung in Rückenlage werden die Beine im Hüft- und Kniegelenk etwa im rechten Winkel gebeugt und abgelegt. Die Sitzfläche eines Stuhls oder Sessels kann dabei ebenso wie ein Stapel Polster als Auflage für die Unterschenkel dienen. Die Nerven der Brust und Lendenwirbelsäule werden dabei entlastet. die Wirkung ist noch intensiver, wenn Sie den unteren Rücken flach ablegen.

Seitenlage

Das Erste Hilfe Programm für den Rücken von Professor Dr. Ingo Froböse Wenn die zuvor beschriebe Stufenlagerung Ihnen nicht gut tut, legen Sie sich am besten in die Seitlage und beugen auch hier die Beine in den Hüften und den Knien, sodass jeweils ein rechter Winkel entsteht. Legen Sie sich ein Kissen unter die Kniegelenke, damit Sie möglichst in einer waagerechten Position liegen. Nur so können Sie Ihre Muskeln optimal entspannen und sich lockern.

Tennisballmassage für Brust- und Lendenwirbelsäule

Das Erste Hilfe Programm für den Rücken von Professor Dr. Ingo Froböse Besonders im Bereich der Schulterblattinnenseite sind häufig schmerzende Stellen aufzuspüren. Durch die Massagebewegungen und den punktuellen Druck werden die Muskeln (etwa M. rhomboideus major oder minor) entspannt, und das Gewebe wird besser durchblutet. Aufgrund des entstehenden Wärmeeffekts können sogar Stoffwechselprodukte, die sich im Gewebe festgesetzt haben und dieses zusätzlich verhärten, leichter abtransportiert werden.

Übungsausführung Tennisballmassage

  • Nehmen Sie einen Tennisball zur Hand und stellen Sie sich mit dem Rücken an eine freie Wand oder Tür. Senken Sie Po und Oberkörper so weit an der Wand entlang nach unten, dass Sie Ihre Füße etwas nach vorn setzen müssen, so als ob Sie auf einem unsichtbaren Stuhl Platz nehmen würden – allerdings nicht ganz so tief, damit Sie noch Spielraum zum Rollen des Balls haben.
  • Klemmen Sie nun den Tennisball zwischen Wand und oberen Rücken. Üben Sie mäßigen bis größeren Druck auf den Ball aus, und beginnen Sie mit leichten Auf- und Abbewegungen, sodass der Ball neben der Wirbelsäule hoch und runter läuft. Führen Sie die Bewegung langsam aus, damit Sie stets die Kontrolle über den Ball haben und ihn nicht verlieren.
  • Wenn Sie mit dem Ball auf einen verhärteten Punkt stoßen, halten Sie an dieser Stelle inne und rollen Sie mehrmals hintereinander eine kürzere Strecke darüber. Sie können auch dort, wo es richtig verhärtet ist, einfach über längere Zeit einige Sekunden nur punktuellen Druck auf einen Schmerzpunkt ausüben.
  • Wiederholen Sie die Massage auf der anderen Seite neben der Wirbelsäule.

Wichtig

Der Ball läuft seitlich der Wirbelsäule, nie auf den Wirbeln selbst! Atmen Sie im gewohnten Rhythmus weiter. Senken Sie Ihren Po nicht zu weit ab, denn die Übung soll nicht anstrengend sein, sondern vor allem konzentriert ausgeführt werden.

Tipp

Die Massage kann beliebig lange und oft ausgeführt werden. Wenn Sie etwas zu lang (mehr als ein paar Minuten an einer Stelle) massieren, kann eine Art Muskelkater entstehen, der jedoch unbedenklich ist.

 

 

© Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung aus:
Prof. Dr. Ingo Froböse, Das neue Rücken-Akut-Training
Gräfe und Unzer Verlag

 

Das neue Rücken Akut-Training von Prof. Dr. Ingo Froböse

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Hilfsmittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder anderen Fachmann und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! SANITÄTSHAUS AKTUELL übernimmt keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.