gesehen, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gesehen: Blood Simple (Director's Cut)

Coen-Debüt erstmals 4K-restauriert: Blood Simple

Weil seine Frau Abby lieber mit seinem Angestellten Ray ins Bett geht, heuert Barbesitzer Marty den zwielichtigen Privatschnüffler Visser an, um die untreue Gattin samt Liebhaber ermorden zu lassen. Visser kassiert zwar das Geld, bringt dann jedoch statt den beiden seinen Auftraggeber um die Ecke. Alle Spuren führen nun zu Abby und Ray …

Mit dem knallharten Thriller bewiesen die Coen-Brüder gleich mit ihrem Debütfilm ihr geniales Händchen für böse, clever konstruierte Plots voll pechschwarzem Humor und räumten den Großen Preis der Jury beim Sundance Film Festival 1985 ab. Das restaurierte Filmmaterial wurde von Ethan und Joel Coen persönlich abgenommen und freigegeben! Die Special Edition enthält den Director‘s Cut von 1999 mit neu produzierten Extras ( „Spoof“ Features: Einführung vom (fi ktiven) Filmhistoriker Mortimer Young (Forever Young Film Preservation) und der „Investor Trailer“ ; Interview mit Frances McDormand; Neue Interviews mit Joel & Ethan Coen, M. Emmet Walsh und Jon Getz; Postkartenset, Wendecover).

Die SANITÄTSHAUS AKTUELL Magazin-Kulturredaktion urteilt: Das grandiose, überzeugende Debüt der Coen-Brüder („The Big Lebowski“, „Fargo“, „Barton Fink“, „Miller’s Crossing“) reißt den Betrachter von der ersten Minute mit und kündigt bereits ein neues Arthouse-Zeitalter an, dass die berühmtem Autorenfilmbrüder in den Folgejahren perfektionieren sollten. Ein großartiges Drehbuch, unverbrauchte und spielfreudige Darsteller sowie der spannungsgeladene Plot machen „Blood Simple“ auch drei Jahrzehnte später noch zu einem puren Filmgenuss für Cineasten. Das Meisterwerk ist jetzt als Blu-ray und DVD bei STUDIOCANAL erschienen.

Wir verlosen drei Blu-ray-Exemplare. Senden Sie uns bis zum 15.12.2017 eine E-Mail mit dem Betreff „Blood“ an verlosung@sanitaetshaus-aktuell.info.