gehört, Kulturtipps
Schreibe einen Kommentar

gehört: Animal Collective - Painting With

Zwölf neue Songs von Animal Collective voll überschäumender Energie

Seit fünfzehn Jahren machen Animal Collective Musik. Mit „Painting With“ ist nun ihr zehntes Studioalbum bei Domino Records auf CD und LP erschienen. Das Kollektiv, dessen Lineup sowie Einflüsse stetig fluktuieren, stammt urpsrünglich aus Baltimore. Anfang 2015 begann die aktuelle Besetzung der Avantgarde-Musiktruppe, bestehend aus Dave Portner (Avey Tare), Noah Lennox (Panda Bear) und Brian Weitz (Geologist), ihre Arbeit am neuen Material. Das Trio nahm in den legendären EastWest Studios in Hollywood auf, in dem auch schon die Beach Boys Klassiker zu Band brachten. Illustre Gäste wie John Cale und Colin Stetson waren mit von der Partie bei den Aufnahmen. “Painting With“ klingt poppiger als selbst „Merryweather Postpavillion“ und ist ein energetisches, polyrhytmisches Kaleidoskop aus künstlerischen und zwischenmenschlichen Eindrücken geworden.

Fazit: „Painting With“ beweist, dass Animal Collective eine der ganz wenigen Bands sind, die trotz ihrer enormen und weiter wachsenden Popularität immer noch großen Wert darauf legen, neues zu erproben, unberechenbar zu bleiben und vor allem sich stetig weiterzuentwickeln.

Die CDs und LPs haben übrigens drei verschiedene Artwork-Varianten im Zufallsverfahren, die jeweils Avey Tare, Panda Bear oder Geologist zeigen und von Brian DeGraw entworfen wurden.

Trackliste:
01. FloriDada
02. Hocus Pocus
03. Vertical
04. Lying In The Grass
05. The Burglars
06. Natural Selection
07. Bagels In Kiev
08. On Delay
09. Spilling Guts
10. Summing The Wretch
11. Golden Gal
12. Recycling